– Anzeige –

Nasenbefeuchtung – wenn die Nase zu trocken ist

Rund um die Uhr arbeitet sie, vollbringt Höchstleistungen an jedem einzelnen Tag: unsere Nase. Riechen, schmecken und Krankheitserreger abwehren – das sind die Hauptaufgaben. Um diese zu bewältigen, ist die Nase auf die Nasenschleimhaut angewiesen. Trocknet sie durch äußere Einflüsse aus, entstehen Lücken im Schutzfilm. Die Folge: Krankheiterreger können leichter eindringen und sich ausbreiten.

Nasensprays mit Hyaluronsäure bei trockener Nasenschleimhaut

Ursachen und Symptome einer trockenen Nasenschleimhaut

Die eine Ursache für trockene Nase, auch als Rhinitis sicca oder atrophische Rhinopathie bezeichnet, gibt es nicht. Eine Vielzahl an Faktoren kann diese begünstigen, beispielsweise nach

  • dem Aufenthalt in einer trockenen, klimatisierten Umgebung (Heizungsluft, Klimaanlagen),
  • durch Wind und Kälte
  • sowie durch Staub und andere Schadstoffe,
  • aber auch nach einem Schnupfen oder grippalen Infekt
  • sowie infolge einer Nasen-Operation.

Das Austrocknen der Nasenschleimhaut zeichnet sich nicht nur durch ein unangenehm trockenes Gefühl aus. Beschwerden wie Jucken, Brennen sowie Nasenbluten können hinzukommen, meist ist auch die Nase verstopf. Das Atmen fällt häufig schwer.

Trockene Nasenschleimhaut behandeln und vorbeugen

Die Aufgabe der Nase ist es auch, die eingeatmete Luft zu befeuchten und auf Körpertemperatur zu regulieren. Dabei spielt die Nasenschleimhaut eine wichtige Rolle: Bei kalter Atemluft werden die dort befindlichen winzig kleinen Blutgefäße stärker durchblutet. Die Schleimhaut sorgt so für eine ständige Erwärmung und Befeuchtung der einströmenden Luft. Bei einer trockenen Nase ist diese Funktion nicht mehr vollkommen gewährleistet; Krankheitserreger können bei einer trockenen Nase nicht mehr effektiv abgewehrt werden. Ausreichend Feuchtigkeit ist für die Schleimhaut nun besonders wichtig.

Als besonders geeignet haben sich Nasensprays und -tropfen mit feuchtigkeitsbindenden Substanzen gezeigt. In einigen Nasensprays – und tropfen sind auch pflegende Zusatzstoffe wie Dexpanthenol enthalten. Dieses spendet Feuchtigkeit und trägt zudem zur Regeneration der Nasenschleimhaut unterstützend bei. Alternativ können Sie bei trockener Nase auch Nasenspülungen mit speziellen Salzlösungen anwenden.

Speziell zur Behandlung trockener Nasen hat sich die Hyaluronsäure (auch Natriumhyaluronat) bewährt. Diese im Körper natürlich vorkommende Substanz hat eine besondere Eigenschaft: Sie kann eine immense Menge an Wasser binden. Auf der trockenen Schleimhaut bildet sie einen langanhaltenden, feuchten Schutzfilm; das trockene Gefühl lässt nach.

Vorbeugend können Sie zudem befeuchtende Maßnahmen ergreifen. Unter anderem sind Nasenduschen oder die Verwendung von isotonen Meerwasser-Nasensprays möglich. Auch Sprays und Tropfen mit Hyaluronsäure sind vor allem im Winter, wenn Heizungsluft der Nase zu schaffen macht, vorbeugend einsetzbar. Zusätzlich sollten Sie auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten, die der Befeuchtung von innen dient.

Für große und kleine Nasen: hysan® Hyaluronspray und Hyalurontropfen

hysan® Hyaluronspray

Eine ausreichend feuchte Nasenschleimhaut ist nicht nur während eines Schnupfens wichtig. Durch eine intakte Schleimhaut minimieren Sie auch das Risiko, dass Fremdkörper eindringen und Krankheitserreger sich leichter ausbreiten. Achten Sie deshalb darauf, Ihre Nase stets feucht zu halten.

Mit den hysan® Produkten, mit Hyaluronsäure, können Sie Ihre Nase innovativ unterstützen. Für große Nasen eignet sich vor allem das hysan® Hyaluronspray, für die kleinen Nasen – insbesondere Säuglinge und Kleinkinder – sind die hysan® Hyalurontropfen ideal. Die natürliche Hyaluronsäure zeichnet sich durch zwei Eigenschaften aus: Zum einen haftet sie sehr gut auf der Schleimhaut, zum anderen bildet sie einen langanhaltenden Schutzfilm.

Das hysan® Hyaluronspray können Sie täglich verwenden. Zwei bis drei Anwendungen pro Tag reichen aus, um die Nase nachhaltig zu befeuchten. Damit brauchen Sie es deutlich seltener anwenden als ein herkömmliches Meersalzspray – bei gleichbleibender Wirkung: hohe und gleichmäßige Befeuchtung.

 

Vorteile von hysan® Hyaluronspray und Hyalurontropfen:

  • Pflege und Befeuchtung der trockenen Nase
  • Unterstützung der Nase bei der Selbstreinigung
  • Erleichterung beim Atmen
  • ohne Konservierungsmittel
  • Keine Einschränkung in der Anwendung: Täglicher Gebrauch, um Infekten vorzubeugen
  • hysan® Hyaluronspray: Geeignet sowohl für Erwachsene als auch Kinder sowie Schwangere und Stillende
  • hysan® Hyalurontropfen: Besonders geeignet für die tägliche Nasenpflege bei Säuglingen und Kleinkindern