Frau fragt sich, ob sie an Heuschnupfen leidet.

Am weitesten verbreitet ist der Heuschnupfen. Betroffene reagieren dabei auf bestimmte Blütenpollen oder Gräser. Je nach Flugzeit der Pollen ist die Allergie im Frühjahr oder Sommer besonders stark.

Zu den Sofort-Typ Allergien gehören außerdem Hausstaub-, Tierhaar-, oder Schimmelpilzallergien. Da diese meist ganzjährlich auftreten, bleiben Sie oft lange Zeit unerkannt.

Haben Sie einen Heuschnupfen oder leiden Sie unter einer anderen Allergie? Machen Sie jetzt den Test!

Test: Habe ich Heuschnupfen?

Sind Ihre Beschwerden je nach Jahreszeit unterschiedlich ausgeprägt?

1 2 3 4 5 6

Wo bemerken Sie Ihre Beschwerden?

1 2 3 4 5 6

Auch im Sommer gibt es immer wieder verregnete Tage. Stellen Sie an solchen Tagen eine Verbesserung Ihrer Symptome fest?

1 2 3 4 5 6

Wann sind Ihre Beschwerden am stärksten?

1 2 3 4 5 6

Sind Ihre Symptome beim Urlaub in den Bergen oder am Meer besser?

1 2 3 4 5 6

Sie führen Hausarbeiten wie Saugen und Abstauben durch. Was machen Ihre Beschwerden?

1 2 3 4 5 6
❮❮ zurück weiter ❯❯

Hinweis: Dieser Test ersetzt keinen Arztbesuch und kann keine Diagnose stellen. Wenn Sie den Verdacht haben, unter einer Allergie zu leiden, fragen Sie einen Arzt um Rat.

Sabrina Mihlan Dr. Sabrina Mihlan hat sich schon während ihres Biologiestudiums besonders für die humanmedizinischen Themen interessiert. Daher spezialisierte sie sich auf Heilpflanzen und klinische Biochemie. Nach ihrer Promotion an der Universität Würzburg startete sie 2015 ihr Volontariat bei kanyo® und bereitet dort bis heute Themen aus Gesundheit und Medizin verständlich und übersichtlich für Sie auf. Sabrina Mihlan Medizinredakteurin und Biologin kanyo® mehr erfahren